Leipzig, 30.06.2018

 

So, wie Phoenix aus der Asche, erstarkte unsere Traditionself im Laufe des ersten Phoenix Sommer-Cups beim Leipziger Frauenfußballclub Phoenix.

Wir folgten der Einladung unserer Freunde aus Leipzig gerne und stellten mit unserer Traditionself das einzige Männerteam des Pokalwettbewerbs. Zu den weiteren Teilnehmern zählten neben Gastgeber Phoenix die Frauenmannschaft von Rot Schwarz Edlau, SG BW 1921 Brachstedt e.V. ft LSAcademy sowie der SV Blau-Weiss Berolina Mitte. Gespielt wurde im Modus „jeder gegen jeden“, somit hatte jedes Team vier Spiele à 20 Minuten vor sich.

Die Initiative 1903 Traditionself konnte sich in allen vier Partien durchsetzen. Dabei wurde selbst der haushohe Favorit Phoenix Leipzig, der zahlreiche ehemalige Bundesligaspieler in seinen Reihen hat, mit 2:0 geschlagen. Die sommerlichen Temperaturen verlangten den Kickern einiges ab, doch bot die Leipziger Viadukt-Arena Fans und Spielern eine einmalige Atmosphäre und Kulisse. Prominente Unterstzützung erfuhr die Traditionself vom ehemaligen Bundesligaspieler René Schmidt (VfB Leipzig), der voller Stolz sein Debut für die Schwarzweißen gab und nach dem Turnier sagte: „Für solche Traditionsmannschaften, die sich der Fußballhistorie verpflichtet fühlen, bin ich gerne bereit, nochmal die Fußballschuhe zu schnüren.“ Ein großes Lob, was den Vereinsvorstand in seiner Arbeit bestätigt und weiter anspornt.

Für das Team der Initiative 1903 spielten:

David Mildner (TW), Fabian Manicki, Tom Schott, Sebastian Menzel,  Jörg Schott, Henri Schulze, Ralf Schreiber, René Schmidt, Uwe Emmerich-Kießling und Sebastian Bona.